Brotbackautomaten brot

Brotbackautomaten Fragen und Antworten

Hier findest Du eine Sammlung der am häufigsten gestellten Brotbackautomaten Fragen. Ich habe mich auf die am häufigsten und wiederkehrenden Fragen konzentriert und versucht diese kurz und knapp zu beantworten.

Allgemeine Fragen zum Brotbackautomat

Ist Brot aus dem Brotbackautomaten gesund?
Es kommt darauf an, was „drin“ steckt. Gute Zutaten = Gutes Brot.

Wann lohnt es sich ein Brotbackautomat zu kaufen?
Beim ersten selbst gebackenen Brot wird sich die Frage von selber beantworten.

Was kostet ein Brotbackautomat?
Die Geräte fangen bei c. 50,-€ an bis ca. 220,-€

Welcher Brotbackautomat ist gut?
Die Vorlieben, Preisklassen, Anwendungsbereiche unterscheiden sich je nach Nutzer.
Auch wenn ich versuche, keine Pauschalurteile abzugeben, habe ich zumindest den Eindruck, dass größere Hersteller den kleineren überlegen sind. In meinem Gerätetest oder der Herstellerseite von Brotbackautomaten kannst Du aber einen Überblick bekommen, welche Brotbackautomaten ich empfehle.

Kann ich auch glutenfreie Brote im Brotbackautomaten backen?
Die Herstellung von glutenfreiem Brot unterscheidet sich stark von der normalen Brotherstellung. Die Programme „Glutenfrei“ wurde speziell für bestimmte glutenfreie Brotmischungen entwickelt. Im Modus „Glutenfrei“ sind die Ruhe und Knetzeiten gegenüber herkömmlichen Backprogrammen verkürzt, was sich positiv auf das Gelingen der Brote auswirkt. Im Prinzip kannst Du natürlich in jedem Automaten glutenfrei Teige herstellen und backen, komfortabler ist es aber mit einem Glutenfrei-Programm. Mittlerweile sind aber in fast jedem Brotbackautomaten ein oder mehrere Glutenfreie-Programme für Brot, Kuchen, Pizza und Pasta vorhanden. Hier gehts zum Ratgeber: Glutenfrei Backen im Brotbackautomaten.

Was ist besser Brotbackautomat oder Backofen?
Das lässt sich nicht wirklich vergleichen. Das Brot aus dem Brotbackautomaten ist feuchter ausgebacken, im Ofen trockener. Aber im Vergleich zum Backen im Ofen ist das Brot aus dem Automaten, stromsparender und arbeitserleichternd.

Was kann ein Brotbackautomat, was ein Backofen nicht kann?
Er kann vor allen Dingen eine exakte, niedrige Temperatur zum Ruhen und zum Aufgehen des Teiges halten (und Feuchtigkeit). Das kann ein Backofen in dieser Genauigkeit nicht. Die Hauptvorteile eines Brotbackautomaten sind der automatisierte Ablauf, die genaue Einhaltung bestimmter Temperaturen und der geringere Stromverbrauch.

Haben Brotbackautomaten immer eine Kastenform, ich würde gern auch andere Formen backen?
Das Problem der Form lässt sich nicht vermeiden, aber entschärfen. Um eine andere Brotform zu backen, kannst Du den Teig nur im Automaten kneten, gehen lassen, entnehmen und in der gewünschten Form im Backofen fertig backen. Der Croustina von Panasonic besitzt eine ovale Backform.

Ist der Brotbackautomat besser als ein Thermomix?
Die Geräte sind unterschiedlich gebaut und sollen unterschiedliche Aufgaben erledigen. Vergleichen lässt sich das nicht.

Gibt es Alternativen zum Brotbackautomaten?
Ich kenne keine einzige Alternative, die genaue das bietet, was der Brotbackautomat kann.

Wie lange braucht ein Brot im Brotbackautomaten?
Es kommt darauf an, was Du als Ergebnis haben willst. Was man an Zeit und Aufwand spart, verliert man dann an Qualität. Dann spielt die Größe des Brotes eine Rolle. Aber um die Frage zu beantworten, kann ich sagen, dass es möglich ist in einem „Schnellprogramm“ in 1,5 Stunden ein Brot zu backen. Der Durchschnitt aber 3–4 Stunden dauert.

Kann man in einem Brotbackautomaten nur Brot backen?
Nein, die Vielfalt ist grenzenlos und das nicht nur bei den Brotsorten. Brotbackautomaten verfügen über spezielle Programme und Rezepte, mit denen auch andere Speisen neben Brot zubereitet werden können. So ist es möglich, auch Marmeladen, Kuchen oder unter anderem Pizzateig zuzubereiten. Lass Dich von meinen Brotbackautomaten-Rezepten inspirieren.

Sind Brotbackautomaten ein vorübergehender Trend?
Da immer mehr Menschen Wert auf eine bewusste Ernährung und gesunde Zutaten legen, erfahren auch die Backmaschinen eine Neuauflage und wirken deshalb trendy. Vorübergehend wird dieser Trend nicht sein, dafür gibt es den Brotbackautomaten schon zu lange und dafür ist er einfach zu praktisch.

Warum gelingen nicht alle Rezepte gleich gut?
Jeder Automat ist anders. Kleine Feintunings sind notwendig. Lerne Deinen Brotbackautomaten kennen.

Sind alle Brote aus dem Automaten blass und bekommen keine Kruste?
Jein. Generell haben Brote aus dem Brotbackautomaten durch die geringe Temperatur im oberen Backraum und der evtl. Hitzeverlust am Deckel geringere Kruste als im Vergleich zu einem Brot aus dem Backofen. Die Heizstäbe befinden sich ringförmig unten oder seitlich in der Backform, es gibt keine Oberhitze (lässt meines Wissens, der TÜV aus Sicherheitsgründen nicht zu). Die neueren, besseren Automaten haben daher höhere Temperaturen (150 bis 210 statt 140 bis 170 Grad). Hier sind dunklere Krusten machbar, aber keine Krusten wie im Vergleich zum Backofen bei 220–240 Grad. Schau dir mal den Croustina an, der macht Kruste.

Kann man in jedem Brotbackautomaten ein Sauerteigbrot backen?
Jein. Für die Zubereitung von Sauerteig ist ein spezielles Sauerteig-Programm perfekt. Wenn Dein Brotbackautomat kein Spezialprogramm für Sauerteig besitzt, kannst Du nur durch Ausprobieren herausfinden, welches annähernde Zeiten hat. Beachte aber, dass die Backform Sauerteigverträglich ist, dann kannst Du in jedem Brotbackautomaten auch ein Sauerteigbrot backen.

Was ist eine Antihaftbeschichtung?
Die Backform und der Knethaken sind beschichtet, damit das Brot nicht haften bleibt. Außerdem lässt es sich leichter reinigen.

Was sind das für Antihaftbeschichtungen?
Überwiegend Teflon- oder Keramikbeschichtung.

Warum löst sich die Beschichtung in der Backform und am Knethaken ab?
Zum Ablösen der Antihaftbeschichtung kommt es, wenn die Oberfläche des Knethakens oder der Backform zerkratzt wird und Feuchtigkeit das darunter liegende Metall korrodiert.

Was soll ich tun, wenn das Brot nicht aus der Backform herausgeht?
Das passiert, wenn die Backform zerkratz ist oder durch eine falsche Reinigung beschädigt wurde. Hier wäre es empfehlenswert, in eine neue Backform zu investieren. Du kannst auch den Teig nach dem letzten Knetgang entnehmen, die Form einfetten und das geformte Brot wieder hineingeben und dann backen lassen.

Warum vermischen sich die Zutaten nicht richtig?
Vorausgesetzt der Knethaken befindet sich in der Backform, ist es oft so, dass beim Rühren und Kneten, je nach Teigart und Programm, der Knethaken nicht überall hin kommt. Nimm einen weichen Teigschaber und kratze das Restmehl in den Ecken der Backform zusammen.

Warum habe ich Mehlränder am Brot?
Wenn der Knethaken richtig aufgesetzt war und das nicht die Ursache dafür ist, wurde das Mehl in den Ecken nicht richtig vom Knethaken erfasst. Hier empfehle ich immer 2–3 Minuten nach dem Beginn des Knetens mit einem weichen Teigschaber die Mehlreste in den Ecken der Backform zusammenzuschieben.

Woher bekomme ich Ersatzteile und Zubehör?
Am besten immer beim Hersteller direkt oder bei Ersatzteilshops im Internet.

Fragen zur Technik des Brotbackautomaten

Warum startet der Brotbackautomat nicht direkt nach der Programmierung?
Ich gehe davon aus, Du hast „Start“ gedrückt. Dann keine Panik, das ist normal. Zu Beginn des Programms ist eine Ruhezeit eingeplant, in der die Zutaten ihre optimale Temperatur erreichen. In der Gebrauchsanweisung.

Wofür ist der Zutatenspender gut?
Besondere Zutaten, wie Nüsse oder Rosinen, die beim Kneten das Teiggerüst stören würden, werden erst am Ende unter den Teig gemischt. Backautomaten ohne Zutatenspender erinnern einen mit Signaltönen daran, die Zutaten manuell hinzufügen. Der automatische Zutatenspender gibt die Zutaten automatisch zum genauen Zeitpunkt hinzu.

Wie hoch ist der Stromverbrauch von Brotbackautomaten?
Generell kann ich sagen, dass der Stromverbrauch bei Brotbackautomaten etwa 60 % geringer ist, im Vergleich zum Backofen (der auf Starkstrom läuft). Schau dir hierzu meinen Beitrag zum energiesparenden Backen an.

Mein Gerät hat keinen ON/Off Schalter, warum?
Der mechanische Ein/Aus Schalter verursacht erst einmal Kosten. Das liegt aber nicht am Schalter selbst, der kostet nur ein paar Cent. Die Kosten verursacht die kostspielige Entwicklung. Der ON/OFF Schalter erfordert eine Abschirmung und ein passend platziertes Netzteil im Gehäuse. Alle diese Maßnahmen kosten Geld und das wollen sich insbesondere Hersteller billiger Geräte sparen. Das allerdings geht zulasten der Stromkosten, die steigen, wenn elektrische Geräte im Stand-by-Modus laufen und sich nicht komplett ausschalten lassen. Wenn an Deinem Gerät kein Netzschalter vorhanden ist, kannst Du stattdessen auch eine schaltbare Steckdosenleiste verwenden.

Warum muss oder kann ich keine Backtemperatur einstellen?
Das ist sicher für Brotbackautomaten-Beginner gewöhnungsbedürftig, dass man die Backtemperatur nicht einstellen kann, sie wird einem nicht einmal angezeigt. Nur über die Wahl des Bräunungsgrades besteht eine gewisse Einflussmöglichkeit. Der Brotbackautomat regelt das alles selbst, vollautomatisch.

Was ist ein Temperatursensor?
Der Temperatursensor passt jeden Prozess während eines Programms entsprechend der Umgebungstemperatur an. Die Gesamtbackzeit jedes Programms bleibt unabhängig von den Temperaturbedingungen gleich.

Warum gibt es so viele Backprogramme?
Der Grund für diese „Programmvielfalt“ ist simpel: Es gibt viele verschiedene Brotsorten und innerhalb einer Sorte bestimmte Vorlieben. Die unterschiedlichen Programme holen das optimale Backergebnis für die jeweilige Brotsorte raus. Außerdem vervollständigen Zusatzprogramme, wie Marmelade kochen, Joghurt machen etc. das ganze zu einem multifunktionsfähigen Gerät. Eine Übersicht aller Backprogramme findest Du hier: Backprogramme.

Warum haben manche Automaten kein Sichtfenster?
Meiner Erfahrung nach, mindern Sichtfenster erheblich die Temperatur über dem Brot, was zu einer helleren Kruste bzw. Bräunung obendrauf führt.

Wofür ist das Teigprogramm gut?
Hier kannst Du Teige nur kneten lassen, um sie anschließend weiterzuverarbeiten. So werden beispielsweise dann aus dem fertigen Teig, Brötchen, Baguette oder ein Hefezopf geformt und im Ofen fertig gebacken.

Wie funktioniert die Zeitverzögerung mit dem Timer?
Hier kannst Du einstellen, zu welchem Zeitpunkt Dein Brot gebacken werden soll. Abends programmiert – morgens frisches, lauwarmes Brot.

Warum riecht es aus dem Lüftungsschlitz verbrannt?
Mehl oder andere Zutaten sind auf das Heizelement gefallen oder kleben an der Außenseite der Backform. Ziehe den Netzstecker und entferne die Reste.

Fragen zur Zubereitung und Zutaten im Brotbackautomat

Warum wird mein Brot nicht immer gleich gut?
Brot ist ein Naturprodukt. Das ist das Schöne an Natur und Lebendigen-Mittel = Lebensmittel, sie verhalten sich wie Du und ich – mal so, mal so. Jedes Jahr ist allein das Getreide ein anderes, je nach Wetter usw. Wenn also Dein Kernprodukt jedes Mal perfekt und typengleich aus Deinem Automaten kommen würde, dann wäre das nicht normal und sollte hinterfragt werden.

Was ist besser, eine Brotbackmischung oder eigenes Rezept?
Da gibt es wie so oft Vor- und Nachteile. Backmischungen gehen einfach und schnell. Es gibt sie von hochwertig in Bioqualität bis billige Discountermehlmischungen ist alles dabei. Du entscheidest, was Du willst. Sie funktionieren sehr gut im Brotbackautomaten. Beim eigenen Rezept weißt Du genau, was drin ist und sparst Geld. Wenn Du es genauer wissen willst, schau unter Brotbackmischungen.

Trockenhefe oder Frische Hefe?
Funktioniert beides und lässt sich in jedem Rezept individuell austauschen. Umrechnung: Menge Trockenhefe im Rezept × 3 = Menge frische Hefe. Umgekehrt wird natürlich einfach durch 3 geteilt. Trockenhefe ist länger haltbar und praktikabel in der Anwendung. Der Geschmack ist milder als bei frischer Hefe. Hier lege ich Dir den Beitrag – Brotbackautomat-Hefe an Herz, da kannst Du alles nachlesen.

Soll ich kaltes oder warmes Wasser verwenden?
Auf jeden Fall kühles oder Wasser mit Zimmertemperatur in die Backform geben. Wer warmes Wasser in die Backform gibt, der hat meistens kein ausreichendes Ergebnis, da der Teig zu schnell treibt. Ausnahme: Beim Schnellprogramm ist warmes (ca. 30 Grad) Wasser hilfreich.

Kann ich statt Wasser auch Milch nehmen?
Klar, im Prinzip kannst Du alles, was Flüssig ist austauschen. Wird dann aber ein ganz anderes Brot. Du solltest außerdem beachten, dass z. B. Milch, Joghurt oder Buttermilch nicht zu 100 % aus Wasser besteht. Sind also 300 ml Wasser angegeben, kannst Du ca. 330 ml Milch einplanen. Wenn Du weitere Zutaten austauschen willst, wirf einen Blick auf die Tauschbörse.

Warum ist die Höhe des Brotes unterschiedlich?
Je nach verwendeter Mehlsorte, Hefemenge und Zeit geht Dein Brot auf. Vollkornbrote sind immer etwas niedriger als helle Weizenbrote, das ist normal.

Warum ist mein Brot so grob und großporig?
Da das Brot mit „Unterhitze“ gebacken wird, erhält es eine gröbere Krume, was allerdings mit der Zeitdauer zusammenhängt. Geht der Teig zulange, wird das Brot großporiger.

Warum ist mein Brot nicht durchgebacken?
War die Stromversorgung unterbrochen, der Deckel nicht richtig geschlossen? Überprüfe, ob Du das richtige Programm eingestellt hast.

Warum riecht mein Brot streng?
Zu viel Hefe verwendet, oder frische Hefe verwendet, diese riecht intensiver. Evtl. waren aber auch eine oder mehrere Zutaten nicht mehr frisch.

Warum klebt mein Teig am Deckel?
Zu viel an Masse oder zu hohe Hefemenge in die Backform gegeben, maximale Zutatenmenge beachten. Salz vergessen? Dadurch gärt der Teig heftig, geht also stark auf.

Warum geht mein Brot nicht auf?
Triebmittel vergessen? Hefe war zu alt? Oder hatte der Teig zu wenig Zeit zum Aufgehen?

Fragen zum Knethaken im Brotbackautomat

Gibt es Brotbackautomaten ohne Loch im Brot?
Ein Brotbackautomat komplett ohne Knethaken-Loch gibt es derzeit noch nicht. Die neueren Modelle haben fast alle einen sehr dünnen Knethaken. Ein Modell besitzt einen versenkbaren oder umklappbaren Knethaken, um dieses Problem, mehr recht als schlecht, weitestgehend zu umgehen. Ein Miniloch bleibt aber immer im Brotboden von dem Stift, wo der Knethaken drauf war. Bei meinem Gerätetest kannst Du Dich genauer darüber informieren.

Wie vermeide ich ein Loch im Brot?
Beste Maßnahme ist: Den Knethaken nach dem letzten Knetgang herauszuholen oder mit dem Teigprogramm, nur den Teig herstellen und das Brot im Backofen zu Ende backen.

Warum löst sich die Beschichtung des Knethakens?
Zum Ablösen der Antihaftbeschichtung kommt es, wenn die Oberfläche des Knethakens zerkratzt wird und Feuchtigkeit das darunter liegende Metall korrodiert. Lagere die Knethaken am besten geschützt in einem Beutel oder Papier eingewickelt und reinige sie nicht mit einem scharfen Gegenstand.

Warum klappert der Knethaken?
Der Knethaken sitzt locker auf der Knetwelle bzw. dieser hat etwas Spiel. Es handelt sich dabei nicht um einen Defekt oder eine Fehlfunktion des Gerätes. Vielmehr stellt dies eine Anlaufhilfe für den Motor dar. Durch das Spiel des Knethakens auf der Knetwelle kann der Motor leichter andrehen, bevor der Knethaken mit dem eventuell sehr festen Teig bewegt wird.

Der Knethaken steckt im Brot fest, was soll ich tun?
Lasse das Brot erst abkühlen, bevor Du den Knethaken vorsichtig aus dem Brot entfernen. Sei bei der Nutzung eines Messers oder Knethakenentferner vorsichtig, damit Du die Beschichtung des Knethakens nicht zerkratzt.
Die Ursache kann auch die verwendete Mehlsorte sein. Manche Mehlsorten benötigen mehr Wasser als andere. Versuche beim nächsten Backen, ca. 10–20 ml mehr Wasser/Flüssigkeit hinzuzufügen. Wichtig ist auch die Reinigung des Knethakens und der Spindel nach jedem Gebrauch, damit keine Teigrückstände darunter verbleiben, die die Funktion beeinträchtigen können.

„Fehlt Dir eine wichtige Frage oder ein entscheidender Tipp, dann schreibe mir eine Mail:“

Bewerte den Beitrag!
[Alle: 5 im Mittel: 5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.