Sommer Kuchen aus dem Brotbackautomaten

Sommer -Kuchen aus dem Brotbackautomaten

Cool bleiben!

Diese Woche bleibt der Backofen aus! Denn diese himmlische Kuchenkreation kommt – nein-  nicht aus dem Kühlschrank

– sondern aus dem Brotbackautomaten!

Wahrscheinlich kennst du die Kühlschrank-Kuchen und Torten im Sommer zur Genüge. Daher kommt der Sommertrend 2022 – Ein Brotbackautomat Kuchen Rezept – das ratzfatz gemacht ist und sensationell schmeckt.

Mit dem Brotbackautomaten kannst du auch ganz cool und ohne Backofenhitze im Hochsommer einen saftigen Kastenkuchen backen. 

Einer der weiteren, großen Vorteile von Kastenkuchen ist sein einfacher Transport*Werbelink-Kuchenbox, der ihn zum perfekten Mitbringsel für die nächste Grillparty oder zum Picknick macht. 

Die mit *-markierten Links sind Werbelinks – Als Affiliate-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Anleitung: Wie du im Brotbackautomaten Kuchen backen kannst.

Kuchen aus dem Brotbackautomaten – wie das geht – kannst du hier lesen.

Ich zeige dir hier Varianten, wie und was du alles aus einem „trockenen Kuchen“ herausholen kannst.

Wie wäre es, wenn du deinen Kastenkuchen einfach mal als Fingefood-Variante „Kuchenspieße“ präsentierst.

Zitronenkonfekt aus dem Brotbackautomaten

Zitronenlecker und herrlich frisch im Geschmack. Als ganzer Kuchen gebacken und als Zitronenkonfekt veredelt. Im Handumdrehen und kinderleicht herzustellen.

einfach
  • Vorbereitungszeit:
    5 Minuten
  • Backzeit:
    55 Minuten
  • Gesamtzeit:
    1 Stunden

Zutaten

1 Stück
Rührkuchen
4 Bio-Eier
2 EL Zitronensaft oder Orangensaft
100 g Butter
80 g Zucker
1 P. Vanillezucker
300 g Weizenmehl Type 405
1 P. Backpulver
2 EL abgeriebene Zitronenschale oder Orangenschale
Zuckerguss
100 g Puderzucker, gesiebt
1 EL Zitronensaft

Utensilien

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in die Backform füllen.
  2. Programm: Kuchen starten.
  3. Nach Programmende die Backform aus dem Automaten nehmen.
  4. Kuchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
  5. Den Kuchen in gleich große Würfel, schneiden.
  6. Zuckerguss herstellen: Dazu den Puderzucker in eine kleine Schüssel geben und Zitronensaft – je nach gewünschter Konsistenz – hinzufügen und glatt rühren.
  7. Zitronenguss auf den Würfel verteilen und auf jeden Würfel eine Erdbeere mit einem Cocktail-Stick oder Holzstäbchen aufspießen.
  8. Zusätzlich noch mit Zitronenschale, Minzblätter oder getrocknete Zitronenscheiben verzieren.

Notizen

Orangenlecker wird es, wenn du statt Zitronensaft und Zitronenschale, Orangensaft und Orangenschale verwendest.

Wie findest du das Rezept?

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Brotbackautomat Kuchen Rezept: Topping-Ideen für einen Kastenkuchen:

Kuchen aus dem Brotbackautomat mit Topping und Früchten

Leichtes und erfrischendes Topping: 

  • 250 g Quark (20%Fett)
  • 2 El Ahornsirup und 
  • 1 Msp. Gemahlene Vanille. 

Einfach alles zusammen glatt rühren und auf dem Kuchen verstreichen. 

Ein Frosting aus Frischkäse geht auch immer:

  • 100 g Frischkäse
  • 250 g Puderzucker

Puderzucker sieben und mit dem Frischkäse verrühren. Am besten mit einem Löffel, dann wird die Creme nicht zu flüssig.

Jetzt noch das ganze mit frischen Erdbeeren, Himbeeren oder Johannisbeeren dekorieren und fertig ist der Sommer-Kuchen. Zu dem ich mir jetzt einen Eiskaffee schmecken lasse.

MIT, WAS KANN MAN EINEN KASTENKUCHEN AUFPEPPEN?

Mit Puderzucker bestauben, einem Zuckerguss oder Schokoladenglasur ist schlichtweg der Klassiker.

Du solltest aber durchaus mal ein Topping oder Frosting ausprobieren. 

Das ist wohl eher bei Cupcakes bekannt, aber ich versichere dir, dass sich das auf deinem Kastenkuchen genauso gut macht.

Du kannst den Kastenkuchen auch einmal quer durchschneiden und damit füllen.

Für die Creme eignen sich:

Sahne, Buttercreme, Frischkäse, Joghurt, Quark, Mascarpone oder Ganache.

Für Farbe kannst du Fruchtsaft oder Lebensmittelfarbe benutzen.

Das Finish machst du dann mit der passenden Deko. Beispielsweise: Beeren, Pistazien, Mandelblätter, Holunderblüten, Popcorn, Kakaonibs

WIE WIRD EIN KASTENKUCHEN SAFTIG?

Durch tränken mit Flüssigkeiten, die ein starkes Aroma besitzen, beispielsweise: Sirup*Werbelink, Läuterzucker, Kaffee, Alkohole oder Fruchtsäften. Das macht den Kastenkuchen extrem saftig und wertet ihn auch geschmacklich je nach Zutat auf, aber auch empfindlicher. Generell eignen sich etwas kompaktere Rezepturen (schwerere Sandteige) besser, da der Sirup den Kuchen noch etwas auflockert. Beachte, jedoch folgende Regel zum tränken: Heiße Kuchen mit kaltem Sirup und kalte Kuchen mit heißem Sirup.

Du kannst die Tränke mit einem Pinsel auftragen oder stichst mit einem kleinen Holzspieß oder ähnlichem, Löcher in den Kuchen und trägst dann die Flüssigkeit auf.

WIE LANGE KANN MANN KASTENKUCHEN AUFBEWAHREN?

Wenn er so lange hält – 2–3 Tage. 

Alternativ lassen sich Kastenkuchen auch prima einfrieren. Packe ihn nicht ganz ausgekühlt in Frischhaltefolie und in einem Gefrierbeutel. So bleibt die Feuchtigkeit im Kern erhalten und bewahrt den Kastenkuchen vor dem Austrocknen. Wenn er dann ganz ausgekühlt ist, kannst du ihn in den Gefrierschrank geben, für 3 bis 6 Monate dort aufbewahren.

WAS DU MIT KUCHENRESTEN MACHEN KANNST?

Ein schön anzusehender Trend sind Cake-Pops – die auch ohne Ofenhitze herzustellen sind.
Kuchenreste dazu zerkleinern, mit Marmelade oder geschmolzener Schokolade vermischen und anschließend zu Kugeln formen. Jetzt kannst du kreativ werden und sie nach Lust, Laune und Anlass verzieren. 

Ein leckeres Rezept, um Kuchenreste zu verarbeiten:

Cake Pops:

Zutaten:

50 g Sahne

10 g Honig oder Ahornsirup

100 g Kuvertüre, grob gehackt

20 ml Rum (Optional)

Ca. 150 g Kuchenreste, zerbröselt

Zubereitung:

In einem Topf die Sahne, Honig und gehackte Kuvertüre aufkochen. 1-2 Minuten abkühlen lassen, dann den Rum einrühren und nach und nach die Kuchenbrösel dazugeben, bis eine formbare Konsistenz erreicht ist. Die Masse noch 1 bis 2 Stunden stehen lassen und dann ca. 10 Kugeln / Bällchen daraus formen. Holzspieße in die Kugeln stecken und bei Raumtemperatur noch fest werden lassen. 

Anschließend in flüssiger Schokolade tauchen oder mit Marzipan verzieren.

Nach und nach wirst du hier bei den Rezepten kreative Sommer-Kuchen zum Nachbacken von mir finden. Außerdem kann ich dir für die ganz schnelle, einfach und unkomplizierte Herstellung die Kuchenbackmischungen von meinen Backmischung-Tests empfehlen. Das ganze getoppt mit einem entsprechenden Frosting deiner Wahl.

Backs-an!

Bewerte den Beitrag!
[Alle: 2 im Mittel: 5]

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.